Telefonische Schuldnerberatung

Langjährig erfahrene Rechtsanwälte beraten Sie vertraulich und rechtsverbindlich.

Hier klicken und Ihre Fragen zum Festpreis beantworten lassen!

 

Musterbrief Insolvenzverfahren

schulden-bremse--musterbrief-insolvenzWenn die Schulden drücken, ist ein Insolvenzverfahren für viele der einzige Ausweg. Der Gesetzgeber sieht für Privatpersonen die Verbraucherinsolvenz als vereinfachtes Insolvenzverfahren vor. Auch, wenn sich dieses Verfahren „vereinfacht“ nennt, ist beim Antrag der Privatinsolvenz einiges zu beachten. Um Ihnen die Antragstellung zu vereinfachen, finden Sie hier für den Insolvenzantrag ein Muster als PDF zum Herunterladen. Beim Amtsgericht, das zuständig für das Verfahren ist, gibt es den Antrag. Dieser setzt sich aus verschiedenen Formularen zusammen, die gemeinsam mit einigen Anlagen eingereicht werden müssen.

Für den Insolvenzantrag benötigen Sie:

Der Insolvenzantrag als Muster, ausgefüllt mit Ihren persönlichen Angaben, ist nicht das einzige Dokument, das Sie zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens einreichen müssen. Weiterhin sind notwendig:

  • Personalbogen
  • Bescheinigung über das Scheitern der außergerichtlichen Einigung und die Begründung dafür
  • Abtretungserklärung nach § 287 Abs. 2 InsO
  • Erklärung zur Abkürzung der Wohlverhaltensperiode
  • Vermögensübersicht und Vermögensverzeichnis
  • Verzeichnis über alle Gläubiger und Forderungen
  • Schuldenbereinigungsplan

Füllen Sie alle Formulare wahrheitsgemäß aus, verschweigen Sie ein Einkommen und kein Vermögen und führen Sie alle Gläubiger auf. Machen Sie falsche Angaben, droht nicht nur das Insolvenzverfahren zu scheitern, es gelten auch empfindliche Strafen. Unwissenheit schützt dabei vor Strafe nicht – auch, wenn Sie unabsichtlich falsche oder ungenügende Angaben machen, kann das Gericht Sie belangen. Daher will ein Antrag auf die Eröffnung der Privatinsolvenz gut vorbereitet sein. Lesen Sie sich die einzelnen Formulare und den Insolvenzantrag im Muster genau durch. Holen Sie sich außerdem die Hilfe eines professionelles Insolvenzberaters, der Sie bei der Aufstellung Ihrer Gläubiger, der offenen Zahlungsaufforderungen und der Vermögens- und Einkommensübersicht unterstützt.

Forderungsaufstellung

Einer der wichtigsten Bestandteile des Antrags auf Insolvenzeröffnung ist die Gläubiger- und Forderungsübersicht. Dieser besteht aus einer Liste aller Gläubiger inklusive der geschuldeten Summen, der geforderten Zinsen und dem Forderungsgrund. Um wirkliche Sicherheit zu haben, wie viel Geld Sie den einzelnen Gläubigern inklusive Zinsen schulden, müssen Sie eine Forderungsaufstellung von ihnen anfordern. Schulden-bremse.de stellt Ihnen hier für Ihren Insolvenzantrag ein Muster zur Verfügung, an dem Sie sich für dieses Anschreiben orientieren können.

Die Zustellung der Forderungsliste ist kostenfrei, Ihr Gläubiger darf Ihnen dafür kein Geld berechnen. Erwähnen Sie dies unbedingt in Ihrem Anschreiben und führen Sie den entsprechenden Paragraphen § 305 Abs, 2 der Insolvenzordnung auf – im Insolvenzantrag Muster von schulden-bremse.de ist dies bereits geschehen. Damit Ihnen Ihr Gläubiger keine Schulden berechnet, die schon längst verjährt sind, legen sie vorsorglich die sogenannte Einrede gegen Verjährung ein.

Der sorgfältig ausgefüllte Antrag ist der erste Schritt für ein erfolgreiches Insolvenzverfahren. Der Insolvenzantrag als Muster und die Musteranschreiben von schulden-bremse.de unterstützen Sie bei der fehlerfreien Erstellung. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um alle Dokumente zu bearbeiten, und sammeln Sie rechtzeitig alle erforderlichen Unterlagen zusammen. Eine Schuldnerberatungsstelle steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Musterbrief Insolvenzverfahren herunterladen

Bildnachweis: antique typing keyboard © abcdz2000 – sxc.hu