Telefonische Schuldnerberatung

Langjährig erfahrene Rechtsanwälte beraten Sie vertraulich und rechtsverbindlich.

Hier klicken und Ihre Fragen zum Festpreis beantworten lassen!

 

Schuldenfrei

Sie möchten gerne schnell schuldenfrei sein, wissen aber nicht, wie Sie Ihren Schuldenberg abbauen können? Es gibt einige Maßnahmen, die Ihnen helfen, den Weg aus den Schulden zu finden. Das Ziel jeder Schuldensanierung ist es, die Schuldenfreiheit zu erreichen. Nicht immer gelingt es dabei, tatsächlich schnell schuldenfrei zu werden. Die Schuldensanierung sollte vielmehr darauf ausgelegt sein, den Schuldenberg möglichst langfristig und dauerhaft abzubauen. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wie das funktionieren kann.

Kassensturz

Um Ihre Schulden abzubauen, benötigen Sie zunächst einen Überblick darüber, wie hoch Ihre gesamten Ausstände sind und über welche Einnahmen Sie verfügen. Ihr Weg in die Schuldenfreiheit beginnt daher mit einem gründlichen Kassensturz. Erstellen Sie eine Liste für:

  • alle offenen Zahlungsverpflichtungen, geordnet nach Gläubigern

  • alle laufenden Kredite

  • Ihrer monatlichen Einnahmen und Ihres Vermögens (zum Beispiel Sparbücher, Tagesgeldkonten, Wertgegenstände wie das Auto)

  • Ihre monatlichen Ausgaben

Bleibt Ihnen im Monat ein Überschuss, können Sie Ihre Schulden decken. Fallen Ihnen kleine Schuldenbeträge auf, die Sie aus Ihren Rücklagen sofort decken könnten, dann überweisen Sie die ausstehende Summe direkt. So haben Sie schon mal einen Teil des Schuldenberges abgetragen und das Ziel, schnell schuldenfrei zu werden, rückt näher.

Schuldenabbau – mit den dringenden Schulden beginnen

Besonders schnell schuldenfrei zu werden, sollte allerdings nicht das einzige Ziel sein, so verlockend der zeitnahe Schuldenabbau auch klingt. Konzentrieren Sie sich vielmehr darauf, einen Weg aus der Schuldenfalle zu finden, der keine neuen Löcher in Ihre Kasse reißt. Sortieren Sie Ihre Schulden dafür nach dringend und weniger dringend. Dringend sind alle Schulden, die direkte Konsequenzen nach sich ziehen: Mietschulden, Schulden bei Energie- und Gaskonzernen, Schulden beim Telefonanbieter oder beim Finanzamt. Diese Gläubiger sollten so schnell wie möglich bezahlt werden. Können Sie nicht direkt zahlen, setzen Sie sich mit den Gläubigern in Verbindung und vereinbaren Sie Ratenzahlungen. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie die monatlichen Raten auch langfristig begleichen und nebenher auch Ihre weiteren Schulden abtragen können. Eine hohe monatliche Rate ermöglicht es zwar auf den ersten Blick, schnell schuldenfrei zu werden; berücksichtigen Sie allerdings, dass Ihnen im Monat noch genug Geld bleiben muss, um alle weiteren Zahlungsverpflichtungen zu decken.

Sparen für den Schuldenabbau

schulden-bremse-schuldenfreiIn vielen Haushalten findet sich noch Einsparpotenzial – das gesparte Geld können Sie in den Abbau Ihrer Schulden stecken. Umso schneller erreichen Sie das Ziel, schuldenfrei zu werden. Wechseln Sie zum Beispiel zu einem günstigeren Stromanbieter oder Telekommunikationsunternehmen und kündigen Sie überflüssige Abos. Eventuell lohnt es sich auch, einen bestehenden Kredit umzuschulden, also einen neuen Kredit mit günstigeren Konditionen aufzunehmen. Führen Sie ein Haushaltsbuch, um Einsparpotenzial aufzudecken. Hier tragen Sie alle Einnahmen und Ausgaben ein. Nach einigen Wochen sollten Sie erkennen, für welche Produkte oder Dienstleistungen Sie zu viel Geld ausgeben, verzichtbare Ausgaben werden deutlich.

Schuldenfrei mit professioneller Hilfe

Haben Sie sehr viele Gläubiger oder müssen eine sehr hohe Schuldensumme abtragen, ist es schwer, aus eigener Kraft schnell schuldenfrei zu werden. In diesem Fall sollten Sie die Hilfe einer professionellen Schuldnerberatung in Anspruch nehmen. Der Schuldnerberater erstellt mit Ihnen zusammen einen Schuldenbereinigungsplan, der es Ihnen erlaubt, Ihre Schulden langfristig abzubauen. Ist Ihr Einkommen zu gering, um die Schulden aus eigener Kraft abzutragen, kann der Weg in die Privatinsolvenz sinnvoll sein. Nach Ablauf des Verfahrens und bewilligter Restschuldbefreiung sind Sie schuldenfrei. Das ist zwar nicht der schnellste Weg aus den Schulden – verhalten Sie sich in der Wohlverhaltensperiode korrekt, können Ihnen allerdings schon nach drei Jahren alle restlichen Schulden erlassen werden.