Telefonische Schuldnerberatung

Langjährig erfahrene Rechtsanwälte beraten Sie vertraulich und rechtsverbindlich.

Hier klicken und Ihre Fragen zum Festpreis beantworten lassen!

 

BAföG Schulden

Das BAföG, die Förderung nach dem Bundes Auszubildenden Förderungsgesetz, ermöglicht für Viele erst die Aufnahme eines Studiums. Gewährt wird der monatliche Betrag zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als zinsloses Darlehen. Fünf Jahre nach der Förderungshöchstdauer heißt es dann für viele Akademiker: Zurückzahlen bitte! Unser Ratgeber gibt Ihnen Tipps, wie Sie bei BAföG Schulden vorgehen.

BAföG: Raten werden vierteljährlich fällig

Zwar startet man durch das BAföG mit Schulden in das Berufsleben – allerdings sind diese Schulden gut kalkulierbar: Es fallen keine Zinsen an, die den Schuldenbetrag in die Höhe treiben und für Studenten, die sich seit dem Sommersemester 2001 immatrikuliert haben, gilt zudem eine Darlehensbegrenzung von 10.000 Euro. Zurückzahlen muss man längstens über einen Zeitraum von 20 Jahren. Die Raten betragen in der Regel mindestens 315 Euro im Quartal, also 105 Euro im Monat.

Bafög Schulden: Stundung ist möglich

schulden-bremse-bafoeg-schuldenMeist ein halbes Jahr, bevor die Zahlungen fällig werden, erhält der ehemalige Student Post vom BAföG-Amt. In der Regel beginnt die Rückzahlung fünf Jahre nach Abschluss des Hochschulstudiums. Auch bei nicht erfolgtem Abschluss wird die Rückzahlung fällig, dann fünf Jahre nach Exmatrikulation. Aber nicht jeder muss das Darlehen nach Ablauf der Frist auch sofort zurückzahlen. Wer ein geringes Einkommen nachweisen kann, wird von der Zahlungsverpflichtung für zunächst ein Jahr freigestellt. Hat man Kinder, darf man für jedes Kind noch einmal 435 Euro hinzuverdienen. Ist man verheiratet, erhöht sich der Betrag um 480 Euro. Die Freistellung ist beim Bundesverwaltungsamt zu beantragen; dafür müssen Sie Ihre Einkommensverhältnisse detailliert offenlegen. Notwendig sind dafür Einkommensbescheide, bei Freiberuflern und Selbständigen eine betriebswirtschaftliche Auswertung, eine Einkommensüberschussrechnung oder der letzte Einkommenssteuerbescheid. Im kommenden Jahr muss der Antrag erneut gestellt werden. Die BaföG-Schulden können so für einen gewissen Zeitraum zumindest aufgeschoben werden, bis die Bezahlung machbar ist.

Vorteile für schnelle und gute Studenten

Die Mindestrate zur Rückzahlung von BAföG Schulden beträgt wie erwähnt 315 Euro im Quartal. Eine Höchstsumme ist allerdings nicht vorgeschrieben, auch nicht, in wie vielen Raten der Schuldner seine Ausstände deckt. Wenn möglich, ist es ratsam, BAföG Schulden auf einen Schlag oder in höheren Raten zu bezahlen. Dadurch verringert sich nämlich die Summe der Forderungen erheblich. Welche Höhe diese Rabatte haben, ist nach der Höhe der Rückzahlungssumme gestaffelt.

Besonders gute oder schnelle Studenten können sich ebenfalls über Rabatte freuen. Wer zu den besten seines Jahrgangs gehörte, kann bis zu 25 Prozent der BAföG-Rückzahlung einsparen. Je früher man mit dem Studium fertig war, umso geringer sind die Rückzahlungsraten. Das gilt zumindest für Studierende, die Ihr Studium bis zum 31.12.2012 beendet haben.

Bildnachweis: University sign in Italy © mich_v_l – sxc.hu