Telefonische Schuldnerberatung

Langjährig erfahrene Rechtsanwälte beraten Sie vertraulich und rechtsverbindlich.

Hier klicken und Ihre Fragen zum Festpreis beantworten lassen!

 

Außergerichtliche Schuldenbereinigung

Die Verbraucherinsolvenz kann für Privatpersonen ein guter Weg sein, um dauerhaft von den Schulden loszukommen. Das Verfahren hat aber nicht nur Vorteile: Für den Zeitraum der Wohlverhaltensperiode, derzeit sechs Jahre, lebt man praktisch fremdbestimmt und kann nicht frei über sein Geld verfügen. Zudem muss man seine gesamten Vermögensverhältnisse offenlegen. Die außergerichtliche Schuldenbereinigung kann eine Alternative zum Insolvenzverfahren sein. Unser Ratgeber zeigt Ihnen auf, welche Möglichkeiten Sie dafür haben.

Der Schuldenvergleich

schulden-bremse-aussergerichtliche-schuldenbereinigungMit einem erfolgreichen Schuldenvergleich kann es Ihnen gelingen, nur einen Bruchteil der Schuldensumme zu zahlen und danach dennoch schuldenfrei zu sein. Dazu bieten Sie Ihren Gläubigern an, einen bestimmten Anteil der geschuldeten Summe sofort zu zahlen – der Rest wird Ihnen erlassen. Gläubiger stimmen dem Vergleich häufig zu, wenn ansonsten ein Insolvenzverfahren droht – dadurch würden sie eventuell noch weniger Geld zurückbekommen., verfügt der Schuldner nur über ein geringen Einkommen, wird eventuell sogar ein Nullplan erstellt und der Gläubiger geht leer aus. Um das Geld in einem Schlag zu zahlen, müssen Sie sich meist das Geld von einem solventen Sponsor leihen.

Schulden festschreiben

Scheuen Sie sich davor, Freunde oder Familie um das Geld für einen Vergleich zu bitten, gibt es noch weiter Möglichkeiten: Sie können Ihre Gläubiger bitten, den Vertrag festzuschreiben. Dadurch müssen Sie nur noch die eigentliche Schuldensumme zahlen, keine Zinsen mehr – häufig ergibt sich so schon eine große Erleichterung, da die Zinsen oft den Löwenanteil der Schulden ausmachen.

Umschuldung

Eine Umschuldung will gut überlegt sein. Weniger Schulden haben Sie dadurch nämlich nur bedingt. Für eine Umschuldung nehmen Sie einen Kredit auf und zahlen mit dem Geld alle Schuldiger aus. Nun müssen Sie immer noch den Kredit zurückzahlen – die Umschuldung lohnt sich trotzdem, wenn die Zinsen, die auf den Kredit erhoben werden, geringer sind als die Zinsen, die Sie für Ihre Gesamtschuldensumme zahlen müssen. Eine Umschuldung kann sich außerdem lohnen, wenn Sie vergleichsweise hohe Zinsen für einen Ratenkredit zahlen. Nehmen Sie einen Kredit zu einem niedrigeren effektiven Jahreszins auf und lösen den Kredit ab, bleibt Ihnen im Monat mehr Geld zum Leben.

Kredite für eine Umschuldung finden Sie mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Online-Kreditrechner.

Kostenlos den passenden Kredit berechnen lassen

Gute Vorbereitung ist das A und O

Für die außergerichtliche Schuldenbereinigung müssen Sie gut vorbereitet sein. Sie müssen die Zahl Ihrer Gläubiger und die Summe Ihrer Schulden genau kennen und einen guten Überblick über Ihr Einkommen haben. Ein Schuldnerberater hilft Ihnen, diesen Überblick zu gewinnen und einen Schuldenbereinigungsplan aufzustellen, der Ihre Gläubiger überzeugt. Auf professionelle Hilfe sollten Sie auf dem oft komplizierten Weg der außergerichtlichen Schuldenbereinigung nicht verzichten. Ihr Schuldenbereinigungsplan muss auch langfristig realistisch sein und darf Sie finanziell nicht überfordern.

Bildnachweis: Coins © FSG777 – sxc.hu