Telefonische Schuldnerberatung

Langjährig erfahrene Rechtsanwälte beraten Sie vertraulich und rechtsverbindlich.

Hier klicken und Ihre Fragen zum Festpreis beantworten lassen!

 

Schuldenfalle

Unter einer Schuldenfalle, auch Schuldenspirale, versteht man im Allgemeinen eine Situation, in der eine Person ihre Schulden nicht mehr begleichen kann, da die ausstehende Forderung mit den regelmäßigen Einkünften nicht mehr zu decken ist. Oftmals werden in dieser Situation neue Kredite aufgenommen, um alte Schulden bezahlen zu können. Dabei entstehen allerdings durch Ratenzahlung, die oft auch einen zusätzlichen Zinssatz beinhaltet, neue, regelmäßig zu begleichende Schulden. Bei gleichbleibendem Einkommen sind auch diese Schulden meist nicht mehr zu begleichen, ohne einen neuen Kredit aufzunehmen. Ein Zyklus aus ungedeckten Forderungen und Neuverschuldungen kann entstehen.

Häufige Gründe für den Eintritt in eine Schuldenfalle:

  • Schuldner übernehmen sich und schätzen die monatliche Belastung durch Ratenkredite und Zahlungen falsch ein.
  • Schuldner schätzen ihre eigene Einkommenssituation falsch ein und geben monatlich mehr Geld aus, als sie zur Verfügung haben.
  • Plötzlicher Ausfall von Einkünften, etwa durch Arbeitslosigkeit, Tod oder Arbeitsunfähigkeit des Ehepartners, Scheidung, etc.

Wege aus der Schuldenfalle

Der erste Schritt auf dem Weg aus der Schuldenfalle ist es, möglichst frühzeitig einen Schuldenberater aufzusuchen. Professionelle Hilfe bei der Ordnung der finanziellen Verhältnisse und ein Haushaltsbuch geben einen Überblick darüber, wie viel Geld zur Deckung der Schulden zur Verfügung steht. Mit Hilfe des Schuldenberaters können unterschiedliche Wege zur Schuldenbereinigung entwickelt werden, in letzter Konsequenz die Insolvenz.

Der Schuldenfalle vorbeugen

Um gar nicht erst in die Schuldenfalle zu geraten, sollten Verbraucher ein Haushaltsbuch führen, in dem sie alle Einkünfte und Ausgaben, auch kleinste Summe, penibel notieren. Auf diese Weise wird ersichtlich, wie viel Geld vom monatlichen Einkommen bleibt.